Ihr Elektroauto zuhause laden mit ABL Wallboxen

Was ist eine Wallbox und warum darf ich mein Auto nicht an der normalen Steckdose laden?
Wallboxen werden mit eigenen Starkstromleitungen und Sicherungen verbaut und sind auf das ständige Laden mit hoher Leistung ausgelegt. Zum einen ergibt sich daraus eine viel höhere Ladeleistung, als bei normalen Haushaltssteckdosen, was die Ladezeit wesentlich verkürzt. Zum anderen ist das Risiko einer Überhitzung oder gar eines Kabelbrandes bei Haushaltssteckdosen zu hoch. Jede Steckdose hat eigene Belastungswerte, wie lange mit bestimmter Spannung geladen werden darf – bei Haushaltssteckdosen entsprechen diese Werte typischen Haushaltsgeräten, wie Waschmaschine oder Staubsauger, nicht aber einem Elektroauto. Deshalb ist die Ladung an Steckdosen nur als Notlösung zu empfehlen. Davon abgesehen würde eine vollständige Ladung über die Steckdose sehr lange dauern .

Die eigene Wallbox in der Garage, beispielsweise von ABL, ermöglicht somit schnelles und komfortables Laden. Am Abend einfach Ihr Elektrofahrzeug anstecken und am nächsten Morgen aufgeladen in den neuen Tag starten. Diese Wallbox ist anschlussfertig vorinstalliert, das heißt es fallen keine zusätzlichen Kosten mehr an. Zudem kann an der Wallbox eMH1 problemlos fast jedes Elektrofahrzeug geladen werden. Optional sind Zusatzfunktionen wie Authentifizierung oder Abrechnungssysteme möglich.

Es gibt verschiedene Modelle der Wallbox. Für den privaten Haushalt eignet sich am besten die Wallbox eMH1.

Mit der Wallbox eMH1 mit Ladekabel fällt das lästige „Ladekabel aus dem Kofferraum holen" weg. Einfach die Ladekupplung am Fahrzeug anschließen, und der Ladevorgang kann beginnen.

Die Montageplatte für die Wallbox eMH1 ist das optimale Zubehör, um das Ladekabel aufzuräumen. Für weitere Informationen und Angebote wenden Sie sich gerne an den Lebensräume-Fachpartner Ihrer Region.