Wie hoch sind die Investitionskosten für eine Smart Home Lösung?

Die Frage nach dem Preis für ein Smart Home System ist natürlich für jeden Interessenten an der Technologie ein wichtiger Punkt. Konkrete Angaben lassen sich dazu kaum machen, dazu sind einerseits die Bedürfnisse der Verbraucher zu individuell, andererseits schwankt die Qualität der Produkte abhängig vom Hersteller. Spitzentechnik kostet - wie in anderen Bereichen auch - meist deutlich mehr als Massenware von einem Billiganbieter.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass kabelgebundene Smart Home Systeme immer teurer sind als solche auf Funkbasis, was sich leicht mit höherem Material- und Arbeitsaufwand - Kabel und Verlegung der Kabel - erklären lässt. Hier müssen Sie mit einem Mindestbetrag von etwa 5.000 EUR rechnen. Am unteren Ende der Skala rangieren günstige Einsteigerpakete mit einer oder zwei Komponenten, die bereits für 200 EUR bis 300 EUR zu haben sind. Nach oben gibt es keine Grenzen.

Neben der Entscheidung für Kabel oder Funk spielen noch weitere Faktoren eine gewichtige Rolle bei der Kalkulation. Dazu gehören die Wahl des Systems, die Installationskosten, die Anzahl der angeschlossenen Geräte, die Nutzung von Apps und Cloud-Diensten, der Verbrauch an Strom oder - bei Funkkomponenten - Batterien. Je größer der abzudeckende Wohnraum, je mehr Räume vorhanden sind und je mehr Ansprüche an die Funktionsvielfalt gestellt werden, desto teurer wird die Anschaffung.

Vorausgesetzt, Sie wählen ein zukunftssicheres System, dessen Komponenten kompatibel zu anderen Produkten sind, lässt sich ein Smart Home System aber Stück für Stück realisieren, so dass Sie die Investition nicht auf einmal tätigen müssen.

Quelle: tecworld.com